Holzhäuser vor Feuchtigkeit schützen

Sockelabdichtung mit weber.tec Superflex D 24

Objekttelegramm

Gebäude in Holzbauweise werden immer beliebter. Gerade bei diesen Bauvorhaben ist es wichtig, für einen ausreichenden Feuchteschutz zu sorgen, wie beispielsweise bei drei Reihenhäusern im unterfränkischen Laufach. Dort brachte das Team der Zimmerei Keller zunächst eine selbstklebende Dichtfolie im Sockelbereich auf. Danach folgte die Raktivabdichtung weber.tec Superflex D 24. Diese wurde lückenlos, vollflächig und wannenförmig auf den erdberührten Bauteilen und im Spritzwasserbereich aufgetragen.

weber.tec Superflex D 24 lässt sich sowohl auf herkömmlichem Mauerwerk als auch auf Holzflächen auftragen und schützt dauerhaft vor aufsteigender Feuchtigkeit. Ein positiver Nebeneffekt ist der zusätzliche Schutz vor regional auftretendem Radongas.

Objekt:
Reihenhaus

Arbeitsschritt:
Sockelabdichtung

Fertigstellung:
Februar 2020

Bauherr:
Zimmerei Keller, Laufach

 

Ausfürhung:
Zimmerei Keller, Laufach

Download