Überarbeitung gestrichener oder tapezierter Innenputze mit Kalkputz

Mineralische oder organische Putze mit nicht-elastischen Anstrichen können ohne Schwierigkeiten mit Kalk-Strukturspachtel überputzt werden. Tapeten müssen vorher entfernt werden, da sie keine ausreichende Tragfähigkeit für einen Putz aufweisen und übliche Tapetenkleister keine ausreichende Nassfestigkeit besitzen (Ausnahme: fest verklebte Glasfasertapeten, siehe Seite: "Wie können Glasfasertapeten mit Kalkputz überarbeitet werden?").

Einfach & sicher zum Ziel

  1. Verarbeitung

    1. Bei sehr glatten Oberflächen oder bei Wänden die mit Tapete belegt waren, muss vorher mit weber.prim 404 Haft-Sperrgrund grundiert werden.

  2.  

    2. weber.cal 286 Kalk-Strukturspachtel wird zur Egalisierung der Oberfläche in 2-3 mm Dicke aufgespachtelt.

  3.  

    3. Nach ausreichender Trocknung (min. 1 Tag) kann weber.cal 286 Kalk-Strukturspachtel als Oberflächen-Finish aufgebracht und strukturiert werden.