Beton, Klinkerfassaden und Fliesen (schwach saugende Untergründe) verputzen

Wenn der Untergrund neben einem geringen Saugverhalten auch noch glatt ist (z.B. glattverschalter Beton oder dichter Klinker), ereicht man mit einem konventionellen Spritzbewurf, auch mit einem Haftmittelzusatz, evtl. keine ausreichende Haftung. Eine mineralische Haftbrücke als Untergrundvorbereitung ist hier vorzuziehen. Konventionelle Kalk-Zement-Putze sind wegen ihres geringen Wassergehaltes die beste Lösung auf diesen Untergründen. Bei Fliesenuntergründen bitte Rücksprache mit unserer Anwendungstechnik halten.

Einfach & sicher zum Ziel

  1. Untergrundprüfung

    1. Das Saugverhalten prüfen und den Putzgrund auf Tragfähigkeit testen.
  2. Verarbeitung

    2. Die Rillenspachtelung weber.dur 101 oder den weber.therm 370 5 mm dick auftragen. Standzeit: 5 Tage.

  3.  

    3. Kalk-Zemenzputz, z. B. weber.dur 110 einschichtig ca. 10 - 15 mm auftragen.