weber.san 171

maxit ip 390/392
packaging_weber_san_171.jpg

Mineralischer Unterputz im Bereich Denkmalpflege, im Innen- und Außenbereich einsetzbar

Datenblätter und Broschüren

Produktdetails

Körnungen:
ca. 1 mm (fein); ca. 3 mm (grob)

Farbtöne:
naturgrau

Auftragsdicke:
15 mm bis 20 mm

Wasserbedarf:
ca. 6,5 l / 30 kg

Lagerung:
Bei trockener, vor Feuchtigkeit geschützter Lagerung ist das Material bis zu 1 Jahr lagerfähig.

Produkteigenschaften

Anwendungsgebiet

weber.san 171 Trass-Kalk-Putz ist geeignet als Unterputz und Strukturputz besonders im Bereich der Denkmalpflege, innen und außen. Er entspricht baubiologischen Kriterien und wird vorwiegend für historische Bauwerke eingesetzt.

Produkteigenschaften

  • entspricht der Baustoffklasse A 1
  • ist rein mineralisch
  • ist hoch wasserdampfdurchlässig

Hinweise

Allgemeine Hinweise

  • Dem Mörtel dürfen keine Zusätze zugemischt werden.
  • Während der Verarbeitung und Austrocknung des Putzmörtels darf die Temperatur der Luft, der verwendeten Materialien und des Untergrundes nicht unter + 5° C absinken.
  • Der frisch angetragene Putz ist zu schützen vor Regen, um u.a. Ausblühungen zu vermeiden sowie vor schnellem Feuchtigkeitsentzug, um eine optimale Erhärtung sicherzustellen.
  • Für die Anwendung und Ausführung gelten die DIN 18 350 VOB, Teil C und DIN 18 550.
  • Sinterhaut ist zu entfernen.
  • Durch die Art des Untergrundes und des Auftragens kann der Verbrauch variieren. Die exakten Verbrauchswerte sind durch Probeflächen am Objekt zu ermitteln. Verbrauchsangaben beziehen sich auf die Mindest-Putzdicke.
  • Angrenzende Bauteile sind vom Putzsystem zu trennen.

Besondere Hinweise

  • Aufgrund des Trass-Zusatzes und dem daraus resultierenden langsameren Erhärtungsverlauf ist ein Nachnässen sinnvoll.
  • Nach ausreichender Erhärtung und gleichmäßiger Abtrocknung (Standzeit 3-4 Wochen) können auch andere mineralische Oberputze von Weber aufgebracht werden.