Dauerhafte Sanierung schadhafter Kunstharzputz-WDVS mit mineralischen Putzen

Das bewährte weber.therm retec®-Verfahren ist die erste Lösung auf dem Markt, mit der geschädigte WDV-Systeme auf kunstharzgebundener Basis ohne Abriss der Altfassade in langlebige, diffusionsoffene Systeme umgewandelt werden können. Durch dauerhaft trockene Mauern und Fassaden und optional zusätzliche Dämmschichten wird die Dämmleistung verbessert, Energieverbrauch und Heizkosten sinken. Das schont die Umwelt und gibt dem Hausbesitzer mehr Spielraum. Zudem ist eine Modernisierung mit retec® erheblich wirtschaftlicher als vergleichbare Maßnahmen:

Gegenüber einer konventionellen Sanierung mit Rückbau und Entsorgung der Altfassade spart der Auftraggeber rund 65 Prozent der Kosten, inklusive einer Zusatzdämmung von 60 Millimetern. Ohne Zusatzdämmung liegen die Einsparungen sogar bei über 80 Prozent.

 

Sehen Sie sich den gesamten Anwendungstipp als Download an.