weber.projekt Raffstorekasten

Raffstorekasten montieren

  1. Die notwendigen Schachtabmessungen werden vom Planer vorgegeben. Sie ergeben sich aus der Größe des einzuhängenden Sonnenschutzes und (für die hintere Dämmdicke) aus den Mindestanforderungen des Wärmeschutzes.

  2. Die Schachtbreite von rechts nach links entspricht dem lichten Maß der fertig verputzten Fensteröffnung in der Fassade.
    Ziel ist ein bündiger Abschluss der Schachtkanten an den fertigen Leibungsputz.

  3. Das weber.projekt Raffstorekasten-Bestellformular führt Schritt für Schritt durch das richtige Aufmaß. Hilfe erhalten Sie auch durch unsere Anwendungstechnik.

  4. Am einfachsten ist die Montage der Raffstorekästen, wenn die Dämmplatten rechts und links des Fensters bereits ein waagerechtes Auflager bilden.

  5. Die Verklebung erfolgt im Floating-Buttering Verfahren.

    Der weber.therm Klebemörthel wird auf die Wand...

  6. ...und auf die Rückseite des Raffstorekastens aufgetragen. Ein sauberer Streifen an der unteren Kante des Raffstorekastens dient der späteren Aufnahme eines Fugendichtbandes,...

  7. ...das am besten kurz vor der Montage des Raffstorekastens auf dem Fensterrahmen verklebt wird.

  8. Die Montage gelingt am besten zu zweit.
    Oben ist die grüne Kappe der Elektrokabeldurchführung zu sehen. Die Position kann - passend zur Lage der Kabel - bei der Bestellung frei gewählt werden.

  9. Das Detail zeigt den sauberen Anschluss an das Fenster.
    Entlang der vorderen Kante des Raffstorekastens ist die Putzkante mit Gewebelasche bereits integriert.
    Entlang der Leibung ist noch Platz für die Leibungsdämmung.

  10. Die Position der Dübel ist auf der bedruckten Vorderseite des Raffstorekastens markiert.

  11. Die aufgedruckte Dübelposition gewährleistet, dass die Dübel sicher durch die integrierte Alu-Montageschiene gesetzt werden.

  12. Zum Schluss wird das Elektrokabel durch die integrierte Kabeldurchführung gesteckt.

  13. Fertig!