weber.plan 815

packaging_weber_plan_815.jpg

Sehr schwindarmer Schnellzementbinder für baustellengemischte Estriche im Innen- und Außenbereich

Datenblätter und Broschüren

Produktdetails

Farbe:
Grau

Lagerung:
Bei trockener, vor Feuchtigkeit geschützter Lagerung im Originalgebinde ist das Material mind. 6 Monaten lagerfähig.

Verbrauchsrechner

Please fill in the empty fields

Sorry, there was an error with the selected options

Result:
Total weight :
Bag quantity :
Palette quantity :

Produkteigenschaften

Anwendungsgebiet

weber.plan 815 ist ein schnell abbindender Spezialzement zur Herstellung von schnellem Estrich- und Reparaturmörtel im Innen-und Außenbereich, in Nass- und Feuchträumen unter Verbundabdichtungen. Zum Herstellen von Verbundestrichen, Estrichen auf Trenn- oder Dämmschichten und für Heizestriche einsetzbar.

Produkteigenschaften

  • universell einsetzbar
  • schnell erhärtend und früh belegreif
  • besonders formstabil
  • schnell aufheizbar
  • für Vorlauftemperaturen bis + 50 °C
  • leicht verarbeitbar

Hinweise

Allgemeine Hinweise

  • Die Hinweise der DIN 18 560 und DIN 18 353 sind zu beachten.
  • Alle Eigenschaften beziehen sich auf eine Temperatur von + 23 °C ohne Zugluft und eine relative Luftfeuchtigkeit von 50 %.
  • Höhere Temperaturen und niedrigere Luftfeuchtigkeiten beschleunigen, niedrigere Temperaturen und höhere Luftfeuchtigkeiten verzögern den Reaktionsverlauf.
  • Angemischtes Material vor zu schnellem Wasserentzug und Zugluft o. ä. während der Erhärtungsphase schützen.
  • Geeigneter Zuschlag Kiessand 0-8 mm nach EN 13139, Anwendungsgebiet Estrichmörtel, Sieblinie A/B8 nach DIN 1045-2 im günstigen Bereich. Gehalt an Feinteilen Kategorie 1 (max. 3 %). Die Wassermenge für diese Mischung ist so zu wählen, dass der maximale W/Z-Wert von 0,45 nicht überschritten wird, wobei die Feuchte des Zuschlag zu berücksichtigen ist.

Besondere Hinweise

  • Den Spezialzement nicht mit anderen Zementen oder Bindemitteln mischen
  • Estriche aus weber.plan 815 dürfen im Außenbereich nicht direkter Bewitterung ausgesetzt werden und müssen immer belegt werden. Bei der Anwendung im Außenbereich oder in Feuchträumen ist eine geeignete Verbundabdichtung, aus z.B. weber.tec 824, weber.xerm 844 oder weber.tec 827/827 S entsprechend aufzutragen.
  • Mindesteinbaudicke: 30 mm im Verbund, 40 mm auf Trennlage, 45 mm auf Dämmung.
  • Bei Verbundestrichen muss vor Belegen mit keramischen Belägen die Trocknung der Gesamtkonstruktion berücksichtigt werden.
  • Die angegebenen Werte für die Druckfestigkeit und Biegezugfestigkeit nach 28 Tagen beziehen sich auf die DIN EN 13892-2 bei einem Mischungsverhältnis von 1 : 4 GT.
  • Max. Einbaudicke: 60 mm, auf Fußbodenheizung: 80 mm