Die Wahl der richtigen Zahnung

Die Auswahl der richtigen Zahnung ist ein wichtiger Aspekt für eine dauerhafte Verklebung von Fliesen und Platten zum jeweiligen Untergrund. Durch die Verwendung eines ausreichend dimensionierten Kammspachtels wird die jeweils notwendige Mörtelschichtdicke vorgegeben. Diese ist nach Anwendung bzw. Fliesenformat auszuwählen. 


Die Fliesen müssen beim Einlegen in das frisch aufgezogene Kammbett eingedrückt und eingeschoben werden, damit die Fliesenrückseite möglichst vollflächig mit Kleber benetzt wird. Zur Beurteilung der Rückseitenbenetzung sollte eine der unmittelbar verlegten Fliesen aufgenommen werden und auf deren Benetzung überprüft werden. Bei unzureichender Rückseitenbenetzung ist gegebenenfalls eine größere Zahnung zu verwenden. Insbesondere bei Großformaten ist das kombinierte Verfahren (buttering-floating) zu wählen. Ferner ist entscheidend, wie sich die rückseitige Fliesenprofilierung darstellt. 

 

Sehen Sie sich den gesamten Anwendungstipp als Download an.