weber.xerm 850 Plus

Saint-Gobain Weber

Flexibler Fliesenkleber für das Dünn- und Mittelbettverfahren.

Datenblätter und Broschüren

Produktdetails

Auftragsdicke:
bis 10 mm

Farbe:
naturgrau

Wasserbedarf:
ca. 8,0 - 9,0 l / 25 kg

Lagerung:
Bei trockener, vor Feuchtigkeit geschützter Lagerung im Originalgebinde ist das Material mind. 18 Monate lagerfähig.

 

Produkteigenschaften

Anwendungsgebiet

Der weber.xerm 850 Plus eignet sich zum Verlegen von keramischen Wand- und Bodenbelägen im gesamten Innenbereich sowie im Wandbereich außen. Vorwiegend einsetzbar für alle gängigen Fliesen sowie für verfärbungsunempfindliche Natursteine. Der flexible Fliesenkleber kann sowohl als Dünnbett- als auch als Mittelbettkleber eingesetzt werden und ermöglicht das Arbeiten im System auf Weber Verbundabdichtungen aus weber.tec 822, 824, 825, sowie weber.xerm 844. Somit ist das Verlegen in Feucht, Nass- und Kühlräumen möglich. Des Weiteren ist der weber.xerm 850 Plus u.a. einsetzbar auf Untergründen aus Zement- Calciumsulfat-, und/oder Heizestrichen sowie auf Gipskarton- und Gipsfaserplatten, Zementputz, Kalkzementputz, Gipsputz und Hartschaumplatten möglich.

Produkteigenschaften

  • einsetzbar als Dünn- und Mittelbettkleber
  • sehr gute Standfestigkeit
  • verlängerte Einlegezeit
  • zum Ausgleichen von Unebenheiten und Fehlstellen bis 10 mm
  • einsetzbar auf Heizestrichen 

Hinweise

Allgemeine Hinweise

  • Bereits angesteiftes Material nicht mehr verarbeiten.
  • Zur Verlegung von Natursteinplatten beachten Sie bitte die Verlegeempfehlungen des jeweiligen Herstellers. In Zweifelsfällen sind Vorversuche durchzuführen.
  • Alle Eigenschaften beziehen sich auf eine Temperatur von + 23 °C ohne Zugluft und eine relative Luftfeuchtigkeit von 50 %.
  • Höhere Temperaturen und niedrigere Luftfeuchtigkeiten beschleunigen, niedrigere Temperaturen und höhere Luftfeuchtigkeiten verzögern den Reaktionsverlauf.
  • Für die Verlegung sind die DIN 18157, die aktuellen ZDB-Merkblätter sowie die einschlägigen Richtlinien zu beachten. Die jeweilige maximale Untergrundrestfeuchte darf zum Zeitpunkt der Verlegung nicht überschritten werden.
  • Bis zur vollständigen Abbindung ist der Aufbau vor Feuchtigkeit zu schützen.
  • Feuchte, nasse oder zu kalt gelagerte Fliesen, Platten oder Natursteine dürfen nicht verlegt werden.
  • Für die Verklebung von "Fliese auf Fliese" im Außen-, Dauernass- und Dauerunterwasserbereich (ohne Abdichtung) empfehlen wir den hochflexiblen 2-K-Reaktionsharzkleber weber.xerm 847.
  • Für die Verlegung von keramischen Belägen und Natursteinen auf Leichtbetonuntergründen empfehlen wir weber.xerm 854. Die Eignung des Natursteines ist durch Vorversuche zu überprüfen.
  • Mit weber.xerm 850 Plus ist eine Verlegung vom Formaten bis 30x60 cm möglich. Für größere Formate wird ein S1-Klebemörtel, im Bodenbereichen ggf. zusätzlich mit Fließbetteigenschaften empfohlen.

 

Besondere Hinweise

  • Beim Ausgleichen von Untergründen mit geringeren Druckfestigkeiten und Rohdichten (z. B. Gipsputz, Leichtputze, Porenbetonsteine usw.) oder beim Ausgleichen von Calciumsulfatestrichen darf die maximale Kleberbettdicke von 3 mm nicht überschritten werden.
  • Weitere detaillierte Informationen zur Eignung und Einsatzbereich des Klebers finden Sie auf der Fliesenguide Seite 18-19.