Denkmalgerecht und energetisch: Sanierung einer Berliner Schwimmhalle

Sanierung einer historischen Schwimmhalle

Objekttelegram

Das historische Sportbad in Berlin-Lichterfelde wurde ab 2006 umfassend unter Auflagen des Denkmalschutzes saniert und 2014 offiziell wiedereröffnet.

Mit 25 mal 50 Metern war der 1937 erbaute Stahlbetonbau einst Europas größtes Schwimmbecken. An einer Längsseite sorgen raumhohe mehrgliedrige Fenster für großzügiges Tageslicht. Die Innenwände sind mit einem Eldekratzputz saniert worden. Der für Innenwände ungewöhnliche Putz wurde aufgrund seiner Optik und den Auflagen des Denkmalschutzes gewählt.

Objekt:
Historisches Hallenbad, Berlin

Fertigstellung:
2014

Bauherr:
BBB (Berliner Bäderbetriebe)
Infrastruktur, Berlin

Architekt:
Veauthier Meyer Architekten, Berlin

Ausführung:
EABG Essener Arbeit Beschäftigungsgesellschaft mbH, Essen