Dichtfolie flüssig

Saint-Gobain Weber

Gebrauchsfertige Flüssigfolie für Flächenabdichtungen unter Fliesen

Datenblätter und Broschüren

Produktdetails

Farbe:
Hellgrau

Auftragsdicke:
mind. 0,5 mm

Lagerung:
Bei trockener, kühler, frostfreier Lagerung im original verschlossenen Gebinde ist das Material mind. 12 Monate lagerfähig.

DoP-DE-013904 005
EN 14891
013904 005 (Dichtfolie flüssig) DM P
Vorgesehene Verwendung(en): flüssig zu verarbeitende
wasserundurchlässige Produkte im Verbund mit keramischen
Fliesen und Plattenbelägen, basierend auf modifizierten
Polymeren und Zementen, zur Anwendung im
Außenbereich und in Schwimmbecken unter keramischen
Beschichtungen verklebt mit einem Fliesenkleber Typ C 2 in
Übereinstimmung mit EN 12004.
Rissüberbrückungsfähigkeit ≥ 0,75 N
Gefährliche Substanzen NPD
Haftzugfestigkeit ≥ 0,5 N/mm2
Haftzugfestigkeit nach Kontakt
mit Kalkwasser
≥ 0,5 N/mm2
Haftzugfestigkeit nach Frost-
Tau-Wechsel-Lagerung
≥ 0,5 N/mm2
Haftzugfestigkeit nach Warmlagerung ≥ 0,5 N/mm2
Haftzugfestigkeit nach Wasserlagerung ≥ 0,5 N/mm2
Wasserdichtheit keine Wasserdurchdringung

NPD keine Leistung festgestellt (No Performance Determined)
 

Verbrauchsrechner

Bitte füllen Sie die leeren Felder aus.

Es gab einen Fehler bei Ihrer Auswahl.

Ergebnis:
Menge in kg :
Anzahl Gebinde :
Anzahl Paletten :

Produkteigenschaften

Anwendungsgebiet

Dichtfolie flüssig kann als naht- und fugenlose Flächenabdichtung unter keramischen Belägen zum Schutz von Wand- und Bodenflächen gegen Eindringen von Feuchtigkeit und Wasser in mäßig beanspruchen Bereichen, z.B. in Bädern, Duschen etc. verwendet werden.
Entsprechend dem aktuellen Merkblatt des ZDB „Hinweise für die Ausführung von Abdichtungen im Verbund“. 
 

Produkteigenschaften

  • gebrauchsfertig
  • kurze Trocknungszeit
  • hochelastisch

Hinweise

Allgemeine Hinweise

  • Als Grundlage für die Ausführung von Verbundabdichtungen gelten die DIN 18195, die aktuellen Fassungen der ZDB-Merkblätter sowie die Bauregelliste.
  • Nicht geeignet für den Einsatz in Schwimmbecken oder in Bereichen, die einer dauernden Unterwasserbeanspruchung unterliegen. Scherkräfte dürfen nicht über die Abdichtung abgetragen werden.
  • Alle Eigenschaften beziehen sich auf eine Temperatur von + 23 °C ohne Zugluft und eine relative Luftfeuchtigkeit von 50 %.
  • Höhere Temperaturen und niedrigere Luftfeuchtigkeiten beschleunigen, niedrigere Temperaturen und höhere Luftfeuchtigkeiten verzögern die Durchtrocknung.
  • Konstruktiv vorhandene Bauwerksfugen sind mit Dichtbändern zu überarbeiten und deckungsgleich in den Fliesenbelag zu übernehmen.
  • Bei der anschließenden Verlegung von keramischen Belägen oder Natursteinen sind Beschädigungen der Abdichtungsschicht zu vermeiden.

Besondere Hinweise

  • Für den Bereich "Bodengleiche Duschen" empfehlen wir den Einsatz von Dichtschlämme flexibel
  • Erdberührte Flächen müssen gegen aufsteigende Feuchtigkeit abgedichtet werden.
  • Beim Einsatz in bauaufsichtlich relevanten Bereichen muss das entsprechende AbP an der Verwendungsstelle vorliegen.