Schnell Estrich

Saint-Gobain Weber

Schnell belegbarer Zementestrich für Renovierungs-/Sanierungsarbeiten und als Gefälleestrich für Feuchträume und Balkone im Innen- und Außenbereich.

Datenblätter und Broschüren

Produktdetails

Lagerung:
Bei kühler und trockener Lagerung ist das Material mind. 12 Monate lagerfähig.

DoP-DE-Schnell-Estrich
DIN EN 13813
CT-C40-F7

Zementestrichmörtel für Fußbodenkonstruktionen in Innenräumen

Brandverhalten

A1fl

Freisetzung korrosiver Substanzen

CT

Wasserdurchlässigkeit

NPD

Wasserdampfdurchlässigkeit

NPD

Druckfestigkeit

C40

Biegezugfestigkeit

F 7

Verschleißwiderstand

NPD

Trittschallisolierung

NPD

Schallabsorption

NPD

Wärmedämmung

NPD

Chemische Beständigkeit

NPD

NPD keine Leistung festgestellt (No Performance Determined)

Produkteigenschaften

Anwendungsgebiet

Im Wohnungs-, Industrie- u. Gewerbebau mit Anforderungen an schnelle Nutzung, im Renovierungs- und Sanierungsbereich sowie als Gefälleestrich für Feuchträume und Balkone. Als Estrich im Verbund, auf Trennlage und auf Dämmschicht. Für innen und außen.

Produkteigenschaften

  • zementgebunden
  • schnell belegreif
  • frostbeständig
  • Körnung 0 - 4 mm
  • ist nicht brennbar gemäß DIN 4102 „Baustoffklasse A“

Hinweise

Allgemeine Hinweise

  • Es gelten die Bestimmungen der DIN 18560, insbesondere die belastungsabhängigen Estrichdicken für Zementestriche.
  • Bei konstruktiven Besonderheiten und spezieller Raumgeometrie wie z. B. Mauereinsprünge, Türdurchgänge Scheinfugen anordnen. Bewegungsfugen übernehmen.
  • Mindesteinbaudicke: 30 mm im Verbund, 40 mm auf Trennlage 45 mm auf Dämmung; DIN 18560 beachten.
  • Im Außenbereich nicht direkter Bewitterung aussetzen und immer belegen.
  • Im Zweifelsfall bezüglich Verarbeitung, Untergrund oder konstruktiver Besonderheiten bitte Beratung anfordern.
  • Gerätereinigung im frischen Zustand mit Wasser.

Besondere Hinweise

  • Bei aufsteigender Feuchtigkeit sind geeignete Abdichtungsmaßnahmen nach DIN 18195 Teil 4 vorzunehmen.
  • Die Anwendung in Feuchträumen und auf Balkonen erfordert als besondere Maßnahme eine alternative Abdichtung.
  • Bei allen schwimmenden Konstruktionen Schrenzlage auslegen und mindestens 10 mm dicke Randdämmstreifen stellen, die vom Untergrund bis zum Oberbelag reichen.