weber.tec 915

packaging_weber_tec_915.jpg

Polystyrolgefüllte, flexible, 1-oder 2-Komponenten Bitumendickbeschichtung.

Datenblätter und Broschüren

Produktdetails

Auftragswerkzeug:
Schichtdickenkelle, Glättekelle

Durchtrocknungszeit:
min. 3 Tage

Lagerung:
Bei trockener, kühler, frostfreier Lagerung im original verschlossenen Gebinde ist das Material min. 12 Monate lagerfähig.

Produkteigenschaften

Anwendungsgebiet

Zur erdberührten Außenabdichtung von Kellerwänden, Bodenplatten, Fundamenten. Ferner zur Verklebung von Polystyrol-Hartschaumplatten.

Produkteigenschaften

  • schnell regenfest
  • flexibel, rissüberbrückend
  • hoher Trockenrückstand, ca. 90 %
  • streusalzfest, frostbeständig im ausgehärteten Zustand
  • beständig gegen betonangreifende Wässer bis zum Grad "stark angreifend" nach DIN 4030
  • spritzbar mit Peristaltik-Pumpentechnik sowie mit Schneckenpumpentechnik, z.B Wagner PC 1030 mit Luftunterstützung.

Hinweise

Allgemeine Hinweise

  • Bei Druckwasser muss Stahlbeton DIN EN 206 und DIN 1045 entsprechen.
  • Bei starker Sonneneinstrahlung sind entsprechende Vorkehrungen vorzunehmen, z. B. Abschattungen.
  • Erst nach vollständiger Abbindung und Durchtrocknung darf die Verklebung von Schutz- und Dämmplatten sowie das Verfüllen der Baugrube erfolgen. Bei Druckwasser sind Schutz-/Dämmplatten mit 2- komponentigen Dickbeschichtungen, z.B. weber.tec Superflex 10 zu verkleben.
  • Für den Abdichtungsschutz empfehlen wir unsere vlieskaschierte Drän-/Schutzmatte weber.sys 983
  • Bei der Verarbeitung ist grundsätzlich DIN 18533 zu beachten. Des Weiteren ist die Richtlinie für Planung und Ausführung von Abdichtungen mit kunststoffmodifizierten Bitumendickbeschichtungen (PMBC) zu beachten.
  • Alle angegebenen Eigenschaften beziehen sich auf eine Temperatur von + 20° C ohne Zugluft und eine relative Luftfeuchtigkeit von 70 %.

 

Besondere Hinweise

  • Der Anwendungstipp "Allgemeine Hinweise für Abdichtungen mit Dickbeschichtungen" ist zu beachten.
  • Nicht mit anderen Baustoffen mischen.
  • Der Verbrauch für die Füll- und Kratzspachtelung sowie Mehrverbrauch infolge verarbeitungsbedingter Schwankungen von ca. 1 - 1,5 ltr./m² ist gesondert zu kalkulieren.
  • Bei drohendem Regen, hoher Luftfeuchte sowie kühler Witterung ist weber.tec 915 2- komponentig zu verarbeiten.