Kontakt

Kontaktieren Sie uns

Was tun, wenn sich bei der Planung oder Angebotslegung Fragen ergeben oder akute Ausführungsprobleme auf der Baustelle auftreten? Hier helfen Ihnen unsere Experten der Technischen Hotlines.
Sie erreichen uns Mo-Fr zwischen 08:00 - 16:00 Uhr.

Sie erhalten auch Tipps und Tricks für eine schnelle und effiziente Verarbeitung sowie Informationen zu DIN-Vorschriften, Wärmeschutz, Brandschutz, Schallschutz, Zulassungen und u-Wert-Berechnungen.

Nutzen Sie alternativ unser Kontaktformular oder senden Sie uns eine Nachricht über WhatsApp.


 

Kontaktformular

Standorte

 

Düsseldorf
Firmenzentrale
Schanzenstraße 84
40459 Düsseldorf
Tel. 021191 369-0

Datteln

Saint-Gobain Weber GmbH
Lohstraße 61
45711 Datteln

Tel. 02363 399-600
Fax 02363 399-690

Weilerswist

Saint-Gobain Weber GmbH
Metternicher Straße 17
53919 Weilerswist

Tel. 02254 605-81
Fax 02254 605-98

Herzfelde

Saint-Gobain Weber GmbH
Birkenstraße 6
15378 Herzfelde

Tel. 033434 408-0
Fax 033434 408-99

Merdingen

Saint-Gobain Weber GmbH
Paul-Mathis-Straße 1
79291 Merdingen

Tel. 07668 711-500
Fax 07668 711-135

Barby
Monplaisirstraße 33
39249 Barby
Tel. 039298 671-0
Fax 039298 671-19

Brieselang
Hafenstraße 1
14656 Brieselang
Tel. 03321 4422-10
Fax 03321 4422-16

Buxtehude
Soltauer Chaussee 80
21614 Buxtehude
Tel. 04168 919-252
Fax 04168 919-344

Datteln
Lohstraße 61
45711 Datteln
Tel. 02363 399-600
Fax 02363 399-690

Datteln-Natrop
Alfons-Deitermann-Straße 1
45711 Datteln
Tel. 02363 399-0
Fax 02363 399-383

Finnentrop
Am Steinwerk 17
57413 Finnentrop
Tel. 02721 973-0
Fax 02721 973-222

Hamburg
Auslieferungslager
Halskestraße 38
22113 Hamburg-Billbrook
Tel. 040 70293-757
Fax 040 70293-883

Heimsheim
Beim großen Stein 1
71296 Heimsheim
Tel. 07033 5353-0
Fax 07033 5353-11

Herzfelde
Birkenstraße 6
15378 Herzfelde
Tel. 033434 408-0
Fax 033434 408-99

Istein
Am Hartberg 15
79588 Efringen-Kirchen/Istein
Tel. 07628 80390-0
Fax 07628 80390-19

Köln
Auslieferungslager
Venloer Straße 1303
50829 Köln
Tel. 0221 59555-428
Fax 0221 59555-429

Ludwigshafen
Bürgermeister-Grünzweig-Straße 1
67059 Ludwigshafen
Tel. 0621 5012800

Landsberg
Brehnaer Straße 16
06188 Landsberg/Halle
Tel. 034602 456-78
Fax 034602 456-61

Mainz
Dammweg 3
55130 Mainz
Tel. 06131 97148-0
Fax 06131 97148-18

Merdingen
Paul-Mathis-Straße 1
79291 Merdingen
Tel. 07668 711-500
Fax 07668 711-135

Ismaning / München
Auslieferungslager
Rote-Kreuz-Straße 15
85737 Ismaning
Tel. 089 45125-475
Fax 089 45125-488

Nürnberg
Auslieferungslager
Am Tower 17
90475 Nürnberg
Tel. 07668 711-500
Fax 09128 7236-149

Weilerswist
Metternicher Straße 17
53919 Weilerswist
Tel. 02254 605-81
Fax 02254 605-98

Weinsheim
Auslieferungslager
Josef-Streif-Straße 6
54595 Weinsheim
Tel. 06551 9535-0
Fax 06551 9535-20

Wolfertschwenden
Hauptstraße 67
87787 Wolfertschwenden
Tel. 08334 9827-0
Fax 08334 9827-20

Wülfrath
Meiersberger Straße
42489 Wülfrath
Tel. 02058 896-0
Fax 02058 896-200

Halle/Saale
Auslieferungslager
Delitzscher Straße 72
06112 Halle/Saale
Tel.: 0345 1228-189
Fax.: 0345 1228-183

Franken Maxit GmbH
Azendorf 63
95359 Kasendorf
Tel. 09220 18-0
Fax 09220 18-200

maxit Baustoffwerke GmbH
Brandensteiner Weg 1
07387 Krölpa
Tel. 03647 433-0
Fax 03647 433-380 

Häufig gestellte Fragen

Fassade / WDVS

Brandriegel sind grundsätzlich nur bei WDVS auf Basis von Dämmstoffen aus expandiertem Polystyrol-Hartschaum (EPS), bekannt auch als Styropor® notwendig. Bei Dämmstoffen aus Mineralwolle, Mineralschaum oder Resol-Hartschaum sind keine Brandriegel notwendig. Bei kleinen Gebäuden und normaler Nutzung (Gebäudeklasse 1 und 2 nach der jeweils geltenden Landesbauordnung) sind auch bei Polystyrol-Dämmstoff keine Brandriegel notwendig.

Gemäß Musterbauordnung (§ 30 Musterbauordnung) dürfen auf Brandwänden (und im Bereich notwendiger Flure, also z.B. die meisten Laubengänge) nur Dämmstoffe verwendet werden, die der Baustoffklasse A „nicht brennbar“ entsprechen. Das gilt für die gesamte Brandwand einschließlich der Sockeldämmung.

Unter einem Edelkratzputz versteht man einen dickschichtigen, durchgehend mineralischen  Putz (ca. 10 – 15 mm) aus dem, nach dem Auftragen, meist am folgenden Tag,  die obere Kornschicht herausgekratzt wird. Es entsteht eine sehr gleichmäßige, offenporige Oberfläche mit wahlweise feiner bis sehr grober Struktur. Die sogenannten Kratzputze (auch Scheiben- oder Traufelputze) ahmen diese Struktur nach, in dem sich Korn neben Korn zu einer relativ dünnen Putzschicht (ca. 1,5 – 3 mm) fügt. Scheiben- bzw. Traufelputze sind eine günstige Alternative zu echten Edelkratzputzen.

Pauschale Aussagen zur Energieeinsparung sind leider nicht möglich. Hier muss jedes Gebäude einzeln betrachtet werden. Studien zeigen allerdings, dass sich beim Vergleich einer Fassadensanierung mit und ohne Dämmung (Ohne Dämmung = Erneuerung von Putz und Anstrich) die Mehrkosten für die gedämmte Variante immer rechnen. Quelle: FIW 2013, Metastudie Wärmedämmstoffe.

Die zur Erreichung der gewünschten Sanierungsziele richtige Dämmstoffdicke lässt sich unter Berücksichtigung des gesamten Wandquerschnitts einfach berechnen. Im Durchschnitt werden in Deutschland WDV-Systeme mit einer Dämmstoffdicke von 133 mm verbaut.

„Vollmineralisch“ bezeichnet WDV-Systeme, bei denen sowohl der Dämmstoff, als auch die Klebe- Armierungs- und Putzmörtel aus mineralischen Rohstoffen und – bei Mörteln - mineralischen Bindemitteln (Kalk, Zement) bestehen. „Vollmineralisch“ ist dabei ein Qualitätsmerkmal für Natürlichkeit, Dauerhaftigkeit und beste bauphysikalische Eigenschaften.

Grundsätzlich können WDV-Systeme bis zu einer Höhe von 100 Metern verwendet werden. Bei Hochhäusern (ab ca. 18/21/22 Metern Höhe) dürfen ausschließlich Systeme der Baustoffklasse A „Nicht brennbar“ verwendet werden. Näheres regelt die jeweilige Landesbauordnung.

Fliesenverlegung

Vor der Verlegung von Fliesen mit weber.xerm 861 auf Calciumsulfat Estrichen müssen diese mit der Multifunktionsgrundierung weber.prim 804 grundiert werden.

Die gebrauchsfertige Flüssig-Dichtfolie weber.tec 822 eignet sich zur Wandabdichtung besonders auf Gipskartonwänden. Zur Erhöhung der Ausführungssicherheit wird diese in zwei Arbeitsgängen und in zwei Farbtönen (Kontrastfarbton) ausgeführt.

Das Abdichtung- und Verlegesystem weber.xerm 844 eignet sich sowohl zur Abdichtung von Balkonen, als auch für die sichere und dauerhafte Verklebung  der keramischen Beläge.

Besonders für verfärbungsempfindliche , weiße Marmorsorten ist der flexible Natursteinklebemörtel weber.xerm 864 F geignet.

Im aktuellen weber Fliesenguide wird die Verlegung von großformatiegn Fliesen im Anwendungstipp auf Seite 38/39 detailiert beschrieben. Besonders geeignet sind weber.xerm 861 und weber.xerm 859 F. Hier zum Anwendungstipp.

Bautenschutz

Als Grundierung für eine Bitumendickbeschichtung wird weber.tec 901 benötigt. Diese wird im Verhältnis 1:10 mit Wasser verdünnt aufgetragen.

Um Fehlstellen, Poren und Lunker im Untergrund zu schließen, dadurch werden Lufteinschlüsse und Blasenbildung  weitgehend verhindert, sowie eine gleichmäßige Schichtdicke geschaffen.

Eine Gewebeeinlage ist bei den Wassereinwirkungsklassen W 2.1-E- drückendes Wasser und  W 3-E- nicht drückendes Wasser auf erdüberschütteten Decken erforderlich. Das Gewebe wird grundsätzlich frisch in frisch in die erste Lage der Abdichtung eingebettet.

Zementleim ist weder tragfähig noch wasserdicht. Daher könnte es in diesem Bereich zu Feuchtigkeitsunterwanderung kommen, wenn der Zementleim nicht komplett entfernt wird.

Die Hohlkehle wird mit weber.tec 933 in einem Radius von 4-6 cm ausgeführt. Vorab wird die Haftschlämme auf dem mattfeucht vorgenässten und gereinigten Untergrund aufgetragen, dann wird weber.tec 933 in die frische Haftschlämme eingebracht.

Bodensysteme

Bei weber.floor 4031 ist der zementäre Untergrund vorab mit weber.floor 4716 im Mischungsverhältnis 1:3 mit Wasser verdünnt zu grundieren.

Bei kapillar aufsteigender Feuchtigkeit ist eine zweifache Epoxidharzgrundierung mit weber.floor 4712 und abschließender Quarzsandabstreuung direkt auf den Untergrund aufzubringen.

Bei Rissen im Untergrund sind diese aufzuweiten und mit weber.floor 4715 EP schnell oder weber.floor Blitzharz easy in Verbindung mit den Querverbindungen zu verharzen und oberflächlich mit Quarzsand abzustreuen.

Dünnestriche und Bodenbeläge müssen grundsätzlich von angrenzenden oder aufgehenden Bauteilen durch den Einbau eines Randdämmstreifens getrennt werden.

Allgemeines

Bestellungen werden von unserem Kundenservice sowie qualifizierten Baustoff-Fachhändlern in Ihrer Nähe entgegengenommen.

Kundenservice Datteln: Tel. 02363 399-600
Kundenservice Weilerswist: Tel. 02254 605-81
Kundenservice Herzfelde: Tel. 033434 408-0
Kundenservice Merdingen: Tel. 07668 711-500

Zur Händlersuche

Preisinformationen erhalten Sie von unseren Fachberatern. Der Kundenservice kann Ihnen Ihren Berater benennen. Den für Sie zuständigen Fachberater finden Sie alternativ unter Kontakt.

I.d.R. beträgt die Lieferzeit 2 - 5 Werktage.

Am schnellsten funktioniert das Anmeldeverfahren über www.de.weber/weber-akademie. Nutzen sie alternativ das Anmeldeformular für eine Faxanmeldung: 07668 711-445.

Ihr Anliegen ist nicht mit den 'Häufig gestellten Fragen' beantwortet? Unsere Ansprechpartner der Technikhotline helfen Ihnen gerne weiter:

Fliese, Boden & Bautenschutz:
Tel. 02363 399-333

Fassade / WDVS:
Tel. 02363 399-332

Gerne senden wir Ihnen Muster unserer Produkte zu. Bitte fragen Sie diese bei Ihrem Fachberater an. Den für Sie zuständigen Fachberater finden Sie über die PLZ-Suche.

Zur PLZ-Suche

Finden Sie Baustoff-Fachhändler in Ihrer Nähe über unsere Händlersuche.

Zur Händlersuche

Entsorger für Papiersäcke, Folien und Kunststoffverpackungen aller Art

Wir bedienen uns hierzu des bundesweiten Systems der Interseroh. Über die Interseroh Hotline : +49 2203 9147-1500. können Sie ganz einfach Kontakt zu Interseroh aufnehmen. Sie bekommen dann alle wichtigen Informationen zugesandt.

Entsorger für Blechverpackungen

Für die Rücknahme gebrauchter Stahlverpackungen aus Industrie und Gewerbe hat die Metallverpackungsindustrie gemeinsam mit der Stahlrecyclingwirtschaft und der Stahlindustrie ein Rücknahmesystem gegründet: die Kreislaufsystem Blechverpackungen Stahl GmbH (KBS).
Tel.: +49 (0)211 - 239 228 - 0

Entsorger für Dämmstoffreste

Über www.ecoservice24.com haben Verarbeiterkunden eine komfortable Möglichkeit, Dämmstoffreste zu entsorgen. Mit dem Online-Tool beauftragen Sie mit wenigen Klicks die Abholung oder bestellen neue Abfallsäcke – per Smartphone von der Baustelle aus. Weber-Kunden erhalten einen Exklusiv-Rabatt von 10 Prozent, den Rabatt-Code finden Sie auf unserer Webseite de.weber/ecoservice.

Weber Messenger