weber.san 950

DEITERMANN AS
packaging_weber_san_950.jpg

Warzenförmiger Spritzbewurf als Haftbrücke für mineralische Putze, insbesondere Sanierputze

Datenblätter und Broschüren

Produktdetails

Auftragswerkzeug:
Kelle, Spritzhexe, Spritzmaschine

Farbe:
Zementgrau

Wasserbedarf:
ca. 5 l / 25 kg

Lagerung:
Bei Lagerung im original verschlossenen Gebinde ist das Material min. 12 Monate lagerfähig.

Produkteigenschaften

Anwendungsgebiet

weber.san 950 ist ein Spritzbewurf im WTA-Sanierputzsystem mit ca. 50- 70 % Deckungsfläche. Unterhalb des weber.tec 934 mit min. 70% Deckungsfläche. Ferner zur Vorbereitung des Putzgrundes für die Ausführung zement- oder kalkzementgebundener Putze, sowie als Haftvermittler auf Beton.

Produkteigenschaften

  • optimale Kornverteilung
  • leichte Verarbeitung
  • sehr hoher Haftverbund
  • schafft eine griffige Oberfläche für den nachfolgenden Putz
  • händisch und maschinell verarbeitbar

Hinweise

Allgemeine Hinweise

  • Bei Außenwandflächen oder bei Aufbringen von Sanierputz dürfen nur korrosionsbeständige Putzträger und Verankerungen eingesetzt werden.
  • Der aufgebrachte Spritzbewurf ist vor zu schnellem Austrocknen zu schützen. Direkte Sonneneinstrahlung und Zugluft vermeiden. Die handwerklichen Regeln der Putztechnik sind zu beachten.
  • Alle Eigenschaften beziehen sich auf eine Temperatur von + 23° C ohne Zugluft und eine relative Luftfeuchtigkeit von 50 %.
  • Höhere Temperaturen beschleunigen, niedrigere Temperaturen verzögern den Reaktionsverlauf.

Besondere Hinweise

  • Nicht mit anderen Baustoffen mischen.
  • Nicht auf gipshaltigen Untergründen einsetzbar.
  • Bei der Verarbeitung die WTA-Merkblätter "Sanierputzsysteme", 2-9 sowie "nachträgliches Abdichten erdberührter Bauteile", 4-6 beachten.
Historische Gebäude
Bautenschutz / Abdichtung

Hörder Burg sicher abgedichtet

Umfassende Mauerwerksanierung.

Alle Referenzobjekte