weber.sys 830

packaging_weber_sys_830.jpg

Trittschalldämm- und Entkopplungsmatte mit geringer Aufbauhöhe

Datenblätter und Broschüren

Produktdetails

Mattenformat:
100 x 55 cm = 0,55 m²/Stück

Mattendicke:
4mm

Farbe:
gelb (Unterseite schwarz)

Lagerung:
Bei trockener, vor Feuchtigkeit und direkter Sonneneinstrahlung geschützter Lagerung ist das Material mind. 24 Monate lagerfähig.

Produkteigenschaften

Anwendungsgebiet

Maßnahmen zur Trittschallreduzierung nehmen sowohl beim Neubau als auch bei Sanierung einen immer größeren Stellenwert ein. Weber bietet mit dem innovativen Trittschalldämmsystem weber.sys 830 die Möglichkeit, den Trittschall unter allen üblichen Hartbelägen einfach und effektiv zu reduzieren, um so eine gesunde und angenehme Wohnatmosphäre zu schaffen. Durch die spannungsabbauende Funktion kann weber.sys 830 darüber hinaus auch zur Entkopplung von kritischen Untergründen eingesetzt werden. weber.sys 830 ist geeignet für den Einsatz auf allen schwingungsfreien Böden und Treppen im Innenbereich. weber.sys 830 kann in mäßig beanspruchen Feuchträumen der Wasereinwirungsklasse W1-I eingesetzt werden. Hierzu muss die Verlegung und die Stoßspachtelung mit weber.xerm 844 ausgeführt werden

Produkteigenschaften

  • sehr emissionsarm
  • für Neubau und Sanierung
  • einfache Verarbeitung

Hinweise

Allgemeine Hinweise

  • Konstruktive Gebäudetrennfugen und Randanschlussfugen sind deckungsgleich zu übernehmen.
  • Das angegebene Trittschallverbesserungsmaß (TVM nach DIN ISO 140 - 8) ergibt sich aus unseren labortechnischen Ermittlungen und den Messungen bei externen Prüfinstituten. Das tatsächliche Trittschallverbesserungsmaß ist abhängig von den jeweiligen spezifischen Baustellenbedingungen. Im Zweifelsfall sind vor Ort Probeflächen anzulegen und schalltechnische Messungen durchzuführen.
  • weber.sys 830 darf nicht lose auf dem Untergrund verlegt werden.

Besondere Hinweise

weber.sys 830 ist für Bereiche mit wohnhäuslichen Belastungen (Verkehrslasten bis max. 2 KN/m2 nach DIN 1055) geeignet.

Wegen der auftretenden Punktlasten darf weber.sys 830 nur mit Fliesenformaten > 15 x 15 cm belegt werden. Die Mindestbruchkraft der Fliesen sollte dabei mindestens 1500 N betragen. Die Dicke der Fliesen sollte mind. 8 mm betragen.

Bei der Verlegung von Naturwerksteinen sollten nur ausreichend harte Gesteine (z.B. Granite, Quarzit usw.) verlegt werden.

Aufbauten mit Entkopplungssystemen sind Sonderkonstruktionen und müssen gesondert vereinbart werden.