weber.cal BIO-Kalkputze

…denn der Trend zu Bio-Produkten macht auch vor Baustoffen nicht halt.

  • verbessert das Raumklima
  • erhöht den Wohnwert
  • schützt und erhält die Bausubstanz
weber.cal Innenputze

Kalkputz ein Baustoff mit Tradition und Zukunft

Kalkputze bestehen aus einer Mischung von Calciumhydroxid (gelöschtem Kalk) und Sand. Bereits rund 10.000 v. Chr. wurde rein mineralischer Kalk in Mesopotamien als Baumaterial eingesetzt. Im klassischen Altertum wurde Kalkputz für den Bau von Kulturstätten verwendet. Mit den Römern gelangte der Baustoff nach Mitteleuropa. Kalkputz prägt bis heute nachhaltig die Architektur, insbesondere in den Ländern des Mittelmeerraums.

Diese Tradition hat sich durchgesetzt, weil vollmineralische Wände mit Kalkfinish sich in vielfältiger Weise positiv auf das Raumklima auswirken: Sie verhindern das Wachstum von Schimmelpilz und sorgen durch ihr natürliches Feuchtigkeitsmanagement für ein gesundes, weder zu trockenes noch zu feuchtes Raumklima.

Kalkputz empfiehlt sich besonders für Räume mit hoher Luftfeuchtigkeit, wie Küchen, Bäder, Schlaf- und Kinderzimmer.

Kalk hat eine natürliche Alkalität (hohen pH-Wert) und ist damit antiseptisch. Schimmelpilze finden auf Kalkputz keinen Nährboden. Die Poren des Putzes haben das Potenzial, Schadstoffe aus der Luft aufzunehmen und abzubauen. Zudem wird der Raumluft überschüssige Feuchtigkeit entzogen und später wieder abgegeben. Das kann in dieser Form keine andere Wandbeschichtung. Und der Effekt ist spürbar: ein angenehmes, gesundes Raumklima. Kalkputze ersetzen nicht das tägliche Lüften. Doch sie sorgen nachweislich für ein gesundes Raumklima und steigern das Wohlbefinden. Und darüber hinaus sind alle weber.cal-Produkte frei von Konservierungsstoffen, Lösungsmitteln oder Weichmachern und somit ideal für Allergiker.

Bewährt, gesund, ökologisch

Zuhause sollen Sie aufatmen können. Kalkputzinnenwände sind der Raumluftfilter für Ihr persönliches Wohlbefinden. Sie ersetzen zwar nicht ein ausreichendes Lüften der Wohnräume, beugen aber gesundheitlichen Schäden vor und bieten einen nachhaltigen Schutz vor Schimmelbefall.

Kalkputzwände sind nicht nur gesunde sondern auch ausgesprochen attraktive Oberflächen mit unzähligen Möglichkeiten der individuellen Gestaltung. Sie unterstützen sowohl ein sachlich reduziertes Design wie auch warme, mediterrane Inneneinrichtungen. Die verschiedenen Strukturen, die große Vielfalt an Farbtönen und unterschiedliche Verarbeitungsverfahren geben jeder Kalkputzoberflä­ che ein einzigartiges Erscheinungsbild. Ob weiß oder farbig, matt oder glänzend, rau, glatt oder marmoriert: Jede Wand wird zum Unikat.

Schlicht und edel

Kalkputzoberflächen reflektieren – im Gegensatz zu mit Dispersionsfarben behandelten Oberflächen – nahezu das gesamte Spektrum des Sonnenlichts. Dieser hohe Reflektionsgrad führt zu einem besonders intensiven Licht und zu brillanten Farben. Stellen Sie aus den verschiedenen Putzstrukturen, Körnungen, Farben und Veredelungstechniken Ihre ganz persönliche Oberflä­chenoptik zusammen und lassen Sie sich Tag für Tag von der Kombination aus Schönheit und Komfort neu begeistern.

Ganz besonders bei der Renovierung zeigt das weber.cal Bio-­Innenputzsystem, was in ihm steckt. Schneller und effektiver als mit weber.cal können Sie Ihr Wohnumfeld nicht aufwerten.

Kalkputz ist sicher und schnell zu verarbeiten und funktioniert auf nahezu allen Untergründen. Er ist antistatisch und zieht dadurch keine Schmutzpartikel an. Auch der bei Dispersionsanstrichen bekannte Fogging-Effekt, der zu dunklen Verfärbungen in den Raumecken führt, tritt bei Kalkputzen nicht auf.

Warum Kalkputz­innenwände?

  • als zeitgemäße Innenraumgestaltung für modernes Wohnen
  • als wohngesunder und schimmelresistenter Baustoff
  • als schnelle Modernisierungslösung auf allen Untergründen

Kalkputzoberflächen sind nicht nur wohngesund, sie liegen auch in der modernen Innenraumarchitektur voll im Trend.

Keine Kompromisse

Und ebenso wie der Innenputz auf Kalkbasis dem Schimmel die Feuchtigkeit entzieht, sorgt auch der Kalk-­Fassadenputz für trockene und damit saubere Oberflächen. Denn die hydrophile Oberfläche von Kalkputz-Fassaden nimmt die Feuchtigkeit auf und gibt sie schnell wieder ab. Dadurch wird Algen und Pilzen auf natürliche Weise die Feuchtigkeit und damit die Grundlage entzogen. Darüber hinaus ist Kalkputz antistatisch und zieht nicht wie andere Oberflächen Schmutzpartikel aus der Umge­bung an. Und nicht zuletzt verfügen bewitterte Kalkputzfassaden in gewissem Umfang über Selbstheilungskräfte. Die Putzoberfläche wird durch natürliche Reaktion mit der Umgebung im Lauf der Zeit mit winzigen Calciumcarbonat-Kristallen überzogen. Diese überlagern und verschließen kleine Haarrisse und Beschädigungen in der Oberfläche des Putzes.

Die verlängerten Sanierungsintervalle machen das weber.cal-Außenputzsystem zu einer rundum lohnenswerten Investition.

Warum Kalkputz­fassaden?

  • nahezu unbegrenzte Gestaltungsmöglichkeiten
  •  der ideale Baustoff für eine umweltbewusste Bauweise
  • bietet einen natürlichen Schutz vor Verschmutzung

Dokumente und Broschüren