AquaBalance | Fassadenschutz ohne Biozide

…denn was schneller trocknet, bleibt länger schön.

Putzfassade

Unser neuer Standard

Vor zehn Jahren haben wir die AquaBalance-Putze mit dem natürlichen Wirkprinzip gegen Algen- und Pilzbewuchs entwickelt.

Seitdem wurden mehr als zehn Millionen Quadratmeter Fassaden mit AquaBalance-Lösungen verputzt und dadurch über 43 Tonnen umweltschädlicher Biozide eingespart.

Ab 2019 bieten wir unser komplettes Fassadenputz-Sortiment mit der umweltfreundlichen Technologie an und machen AquaBalance zu unserem Standard.

Edelputz ist ein Baustoff mit einer reichen Tradition. Er bietet nicht nur vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten, sondern ist im Vergleich zu anderen Fassadenbeschichtungen auch eine ausgesprochen wirtschaftliche Lösung.

Nur ein Punkt trübt die positive Bilanz: Auf vielen Putzfassaden macht sich bereits nach kurzer Zeit Algen- und Pilzbewuchs breit. Der graugrüne Schleier stellt keine Gefahr für die Bausubstanz dar, beeinträchtigt aber das Erscheinungsbild des Gebäudes und wird häufig als Mangel reklamiert.

Eine sichere Detailausbildung, zum Beispiel bei Dach- und Attikarändern, verringert zwar das Risiko eines Befalls, bietet aber allein noch keinen sicheren Schutz. Die AquaBalance-Putztechnologie von Saint-Gobain Weber verhindert erfolgreich den Bewuchs durch Mikroorganismen.

Putz ist ein faszinierendes, optisch und haptisch immer wieder neu zu entdeckendes Fassadenmaterial.

Zukunftsweisende Putztechnologie

Lange Zeit galt der Zusatz von Bioziden als wirksamste Methode, um Algen und Pilze abzutöten

Dies hat jedoch zwei gravierende Nachteile: Putzoberflächen mit biozider Filmkonservierung verlieren nachweisbar nach wenigen Jahren ihre Schutzwirkung. Darüber hinaus sind die chemischen Zusätze in hohem Maße umweltschädlich.

Mit AquaBalance bietet Saint-Gobain Weber eine mehrfach ausgezeichnete Putztechnologie, die das Problem nicht chemisch, sondern physika- lisch löst. Ein hydrophiles Wirkprinzip sorgt für einen effektiven und dauer haften Schutz der Fassade vor Algen und Pilzen.

Schneller trocken. Länger schön: die Vorteile von AquaBalance

  • Effektiver und dauerhafter Schutz vor Algen und Pilzen
  • Umweltfreundlich und gesundheitlich unbedenklich durch ein rein physikalisches Wirkprinzip
  • Wirtschaftlich durch längere Renovierungsintervalle
  • Unbegrenzte Gestaltungsmöglichkeiten durch unterschiedliche Farben und Strukturen

Strahlend weiß statt algen grün. Ohne Chemie.

Unterschiedliche Faktoren begünstigen den Algenbefall von Fassaden. Dazu gehören die Nähe zu Vegetation und Wasser, unsachgemäß aus geführte Spritzwasserbereiche, Schattenlage, hohe Niederschläge, die Schadstoffbelastung der Luft, aber auch eine moderne Bauweise mit geringem Dachüberstand und effizienter Wärmedämmung. Die Fassadenoberfläche spielt eine wichtige Rolle in der Prävention. Viele Hersteller mischen ihren Putzen Biozide bei, um Algen- und Pilzsporen zu vernichten. In den ersten Monaten töten diese die Mikroorganismen tatsächlich ab. Doch die wasserlöslichen Biozide werden in kurzer Zeit vom Regen aus der Fassade ausgewaschen.

Mit doppelt negativer Wirkung: Die Schutzfunktion geht verloren, Algen und Pilze können wieder ungehindert sprießen. Und die Biozide gelangen mit dem Regen in das umliegende Erdreich und in unser Grundwasser. Die AquaBalance-Technologie kommt ohne auswaschbare Biozide aus und bietet einen natürlichen und dauerhaften Schutz gegen Algen und Pilze.

Saint-Gobain Weber hat mit der AquaBalance-Technologie in jahrelanger Forschungsarbeit bewusst eine umwelt- und gesundheitsschonende Alternative zu biozidhaltigen Putzen entwickelt.

AquaBalance-Oberputze schützen auf natürliche Weise vor Algenbefall und schonen so das Grundwasser und die Umwelt.

Die AquaBalance-Technologie setzt Algen und Pilzen ein hochwirksames physikalisches Prinzip entgegen, das zugleich ökologisch besonders vorteilhaft ist. Die hydrophile Oberfläche schützt Fassaden auf ganz natürliche Weise vor dem grünlichen Bewuchs.

Dadurch können die AquaBalance- Putze auf auswaschbare Biozide komplett verzichten. Einige der gängigen Biozide, die Putzen zum Schutz gegen Algen beigefügt werden, stehen im Verdacht, Krebs zu erregen und das Erbgut zu schädigen.

Dabei handelt es sich um gewaltige Mengen: In einem einzigen Eimer mit herkömmlichem pastösem Fassadenputz befinden sich bis zu 80 Gramm Biozide. Dies summiert sich auf rund 450 Tonnen der Schadstoffe, die in Deutschland pro Jahr aus Fassaden in das umliegende Erdreich und in unser Grundwasser gespült werden und von dort in Bäche und Flüsse gelangen.

Immer mehr Menschen kaufen nicht nur biologisch angebaute Nahrungsmittel, sondern achten generell auf ein schadstoffarmes, gesundes Umfeld. Viele Bauherren sind offen für saubere Alternativen und dankbar für eine entsprechende Beratung. Auch Behörden und öffentliche Institutionen zeigen sich zunehmend sensibilisierter für Themen des baulichen Umweltschutzes. Einige Kommunen knüpfen die Vergabe von Fördermitteln bereits an den Einsatz biozidfreier Produkte. Aber auch jenseits von staatlichen Vorgaben tragen alle am Bauprozess Beteiligten – Hersteller, Bauherren, Planer und Architekten – Verantwortung. Nutzen Sie diese einfache Möglichkeit, den ökologischen Fußabdruck Ihrer Bauten zu verringern und aktiv etwas zum Umwelt- und Gewässerschutz beizutragen.

Mehrfach ausgezeichnet

Die AquaBalance-Putze erhielten 2012 den „Bundespreis ecodesign“. 2013 wurden sie zum Beispiel vom Bundesumwelt ministerium mit dem renommierten „Innovationspreis Klima und Umwelt“ (IKU) ausgezeichnet. Und 2016 wählte die Jury der Greentec Awards die AquaBalance-Technologie unter die drei besten Lösungen in der Kategorie „Bauen und Leben“.