weber.xerm 859 F

Saint-Gobain Weber

Flexibler Fliesenkleber mit temperaturunabhängigen Verarbeitungseigenschaften für die verlässliche Abwicklung von Terminarbeiten

Datenblätter und Broschüren

Produktdetails

Kleberbettdicke:
bis 10 mm

Farbe:
Grau

Wasserbedarf:
ca. 6 l / 25 kg

Lagerung:
Bei trockener, vor Feuchtigkeit geschützter Lagerung im Originalgebinde ist das Material mind. 9 Monate lagerfähig.

Verbrauchsrechner

Bitte füllen Sie die leeren Felder aus.

Es gab einen Fehler bei Ihrer Auswahl.

Ergebnis:
Menge in kg :
Anzahl Gebinde :
Anzahl Paletten :

Produkteigenschaften

Anwendungsgebiet

Der weber.xerm 859 F ist ein flexibler Dünn- und Mittelbettmörtel, der auf einer innovativen Mörteltechnologie basiert. Diese ermöglicht alle gängigen Verlegematerialien, z. B. Steingut, Steinzeug, Feinsteinzeug, viele Mosaikarten sowie verfärbungsunempfindliche Natursteine mit einer verlässlichen Begehbarkeit, sowohl bei warmen als auch bei kälteren Umgebungstemperaturen zu planen und zeitgerecht durchzuführen. Des Weiteren eignet sich der Fliesenkleber durch diese verlässliche Eigenschaft bestens für Arbeiten in Außenbereichen, aber auch bei Verlegearbeiten, die unter Zeitdruck stehen, z. B. in Kühl oder Wärmeräumen, bei Ausstellungs-, und Verkaufsräumen, Schalterhallen oder Eingangs- und Durchgangsbereichen.

Produkteigenschaften

  • EMICODE EC 1 PLUS: sehr emissionsarm
  • temperaturunabhängige Verarbeitungszeit
  • schnelle Festigkeit der Mörtelmatrix
  • geeignet für Fußbodenheizung
  • lange Einlegezeit

Hinweise

Allgemeine Hinweise

  • Bereits angesteiftes Material nicht mehr verarbeiten.
  • Alle Eigenschaften beziehen sich auf eine Temperatur von + 23 °C ohne Zugluft und eine relative Luftfeuchtigkeit von 50 %.
  • Der Reaktionsverlauf bleibt bei Temperaturen in den Bereichen von + 5 ° C und + 30 °C, sowie bei Luftfeuchtigkeitsschwankungen weitestgehend konstant
  • Für die Verlegung sind die DIN 18157, die aktuellen ZDB-Merkblätter sowie die einschlägigen Richtlinien zu beachten. Die jeweilige maximale Untergrundrestfeuchte darf zum Zeitpunkt der Verlegung nicht überschritten werden.
  • Bis zur vollständigen Abbindung ist der Aufbau vor Feuchtigkeit zu schützen.
  • Feuchte, nasse oder zu kalt gelagerte Fliesen, Platten oder Natursteine dürfen nicht verlegt werden.
  • Bei besonders verfärbungs- und verformungsanfälligen Verlegegütern ist die Verlegung mit einem wasserfreien Kleber (z. B. Reaktionsharzkleber) auszuführen. In Zweifelsfällen sind Vorversuche durchzuführen.
  • Für die Verklebung von "Fliese auf Fliese" im Außen-, Dauernass- und Dauerunterwasserbereich (ohne Abdichtung) empfehlen wir den hochflexiblen 2-K-Reaktionsharzkleber weber.xerm 847.

Besondere Hinweise

  • Beim Ausgleichen von Untergründen mit geringeren Druckfestigkeiten und Rohdichten (z. B. Gipsputz, Leichtputze, Porenbetonsteine usw.) oder beim Ausgleichen von Calciumsulfatestrichen darf die maximale Kleberbettdicke von 3 mm nicht überschritten werden.
  • Nicht in Verbindung mit Nichteisenmetallen wie Zink, Blei, Kupfer oder Aluminium einsetzen. Einbauteile, z. B. Schienen und Kantenprofile, müssen aus Edelstahl bestehen.
  • Der Klebemörtel kann auch auf weber.tec 822, weber.tec 824, weber.xerm 844 oder weber.tec 827/827 S, sowie auf weber.tec 825/826 und weber.sys 832 eingesetzt werden.
  • Weitere detaillierte Informationen zur Eignung und Einsatzgebereich des Klebers finden Sie auf Seite 18-19.

Dieses Produkt wurde in den folgenden Projekten verwendet