Großformate im Innenbereich verlegen

Bauherren möchten immer mehr Großformate im Innenbereich verlegen und die keramische Industrie kommt diesem Wunsch auch gerne nach.
Bei der Verlegung dieser Mega-Formate sind jedoch großes Geschick und sehr ebene Untergründe erforderlich. Neben dem überdurchschnittlichen Fachkönnen, verlangt diese Verlegeart Kreativität und speziell abgestimmte Produkte.

Wenn diese Punkte erfüllt sind, können auch im Innenbereich mit kleinen Fugen eine große Wirkung erzielt werden.

Einfach & sicher zum Ziel

  1. Grundieren

    Verlegeuntergründe sind je nach Saugfähigkeit mit weber.prim 801 oder entsprechend mit weber.prim 803 vorzubehandeln.

  2. Ausgleichen

    Für planebene Oberflächen ist es meistens erforderlich, zusätzlich einen egalisierenden Spachtel wie weber.plan 813-20 aufzutragen.

  3. Einlegen

    Bei steigenden Formatgrößen erhöht sich das Risiko von Hohlstellen unter den Fliesen. Aus diesem Grund sollte bei Großformaten das kombinierte Verlegeverfahren (buttering-floating) angewendet werden.

  4. Kleben

    Aufgrund der beschleunigten Eigenschaften trägt der weber.xerm 861 zu einer schnelleren Abbindung unter Großformaten bei.

  5. Verfugen

    weber.fug 875 BlueComfort bündig und tief in die Fugen einarbeiten. Anschließend die Oberfläche sauber diagonal abziehen und überschüssiges Material mittels Schwamm entfernen.

  6. Elastisch verfugen

    Nach Trocknung der Fläche sind Anschluss- und Bewegungsfugen mit weber.fug 880 oder weber.fug 881 elastisch zu verschließen.