Neues System: Oberflächenschutz von Betonbauteilen und Sockelabdichtung in Einem

18.10.23 - Saint-Gobain Weber stellt mit weber.tec Superflex OS 5b kombiniertes Schutz- und Abdichtungssystem vor. Geprüft nach DIN EN 1504-2 und TR Instandhaltung. Sichere und zeitsparende Lösung für Planer, Bautenschützer, Abdichter und Maler.

Download Pressemeldung Download Bilder

Handwerker verarbeitet weber.tec Superflex OS 5b am Übergang von der Betonsohle zur Betonwand

Sockelflächen an Bauwerken müssen zum Schutz vor Feuchte abgedichtet werden. Zudem sind durch Feuchte und Salz belastete Betonbauteile gemäß DIN EN 1504-2 / TR Instandhaltung mit einem entsprechenden Oberflächensystem zu schützen. Saint-Gobain Weber ist es nun gelungen, mit einem Produkt beide Anwendungen abzudecken: weber.tec Superflex OS 5b verfügt sowohl über den Nachweis als Oberflächenschutz OS 5b für Betonbauteile als auch über das allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnis (abP) als Abdichtung nach der FPD-Richtline.

Effektiver Oberflächenschutz von Betonbauteilen

Sind ungeschützte Betonbauteile dauerhaft äußeren Einflüssen wie Feuchtigkeit, Salzen sowie Frost-Tau-Wechseln ausgesetzt, kann es durch den fortschreitenden Carbonatisierungs-Prozess zur Korrosion der Bewehrung und folglich zu Abplatzungen kommen. Die Schäden können letztlich sogar zu einer verringerten Standsicherheit des Bauwerks führen. Deshalb werden unter anderem für den nicht begeh- und befahrbaren Bereich des spritzwasser- und salbelasteten Wandsockels, beispielsweise auf Parkdecks, hochleistungsfähige Oberflächenschutzsysteme der Klasse "OS 5b" eingesetzt.

Ein solches Schutzsystem bietet Weber seit kurzem an. Die 2-komponentige Beschichtung schützt Betonbauteile langfristig vor Carbonatisierung und vor Schäden durch Chloride. Sie ist nach der Norm DIN EN 1504-2 und der Technischen Regel zur Instandhaltung von Betonbauteilen (TR Instandhaltun) für den Einsatz an vertikalen Betonflächen im Hoch- und Ingenieurbau geeignet. Das Schutzsystem ist kälteflexibel bis -20°C und kann so problemlos auch im Außenbereich eingesetzt werden. Es ist zudem beständig gegen aggressives Tausalz und spielt seine Stärken daher insbesondere bei Sanierung oder Neubau von Tiefgaragen und Parkdecks, aber auch für Betonbauwerke an stark befahrenen Straßen aus. Die optimale Ergänzung in der Sanierung bildet das Weber weber.rep duo Betonersatzsystem PCC mit kombiniertem Korrosionsschutz / Haftbrücke sowie Reparaturmörtel / Feinspachtel.

Auch als schnell abbindende Sockelabdichtung einsetzbar

Darüber hinaus kann weber.tec Superflex OS 5b nach der FPD-Richtline auf allen mineralischen Untergründen als Sockelabdichtung verwendet werden. Das Material ist hochflexibel und rissüberbrückend. Es bindet schnell und reaktiv ab, ist bereits nach 24 Stunden druckwasserdicht und lässt sich problemlos spritzen sowie überputzen und streichen. weber.tec Superflex OS 5b ist mit dem EMICODE-Siegel EC1 Plus als sehr emissionsarm gekennzeichnet.

Weitere Informationen